0-5

Permanent Make-up (PMU) (auch Pigmentierung) ist die Bezeichnung für spezielle kosmetische Tätowierungen im Gesicht, durch die mehrjährig haltbare künstliche Augenbraun, Lidstriche oder Lippenkonturen erzeugt werden.

Ein Permanent Make-up muss zu deiner Persönlichkeit, deinem Gesicht und zu deinem Alltag passen, deshalb lege ich einen besonderen Wert darauf, dich persönlich kennenzulernen und vollumfänglich zu beraten.

Die Permanent Make-Up lässt dein Gesicht immer und überall gepflegt erscheinen. Es stärkt und korrigiert deine natürliche Schönheit.

logo-icon-color4

Permanent Make-up Behandlungen:

  • Augenbrauen – Kontur formen, auffüllen, betonen
  • Wimpernkranzverdichtung – Lidstrich zwischen den Wimpernhärchen
  • Lidstrich – feine bis starke Linien für Eyeliner
  • Lipliner – Kontur formen, vergrößern oder verkleinern
  • Lippenfarbauffüllung – Lippen voll ausfüllen
  • Brustwarzenneugestaltung – Brustwarzenimitation
  • Schönheitsfleck anbringen
0-3

Haltbarkeit

Es ist davon auszugehen, dass je nach Hauttyp eine effektive Haltbarkeit von zwei bis fünf Jahren erreicht wird, bevor das Permanent Make-up aufgefrischt werden muss.[1] Beim Pigmentieren werden Farben mit einer feinen Nadel in die obersten Hautschichten pigmentiert.

Da das Permanent Make-up im Allgemeinen forthaltendem Tageslicht ausgesetzt ist, zersetzten sich die chemischen Farbstoffe unter dem UV-Anteil des Sonnenlichts deutlich schneller als die einer regulären Tätowierung, die nicht ständigem Lichteinfall ausgesetzt ist. Das Permanent Make-up verblasst nach einiger Zeit. Manche Farben verändern dabei auch ihre ursprüngliche Farbe.

Bei Tätowierungen im Mundbereich fällt 50% der Tattoo-Farbe mit den Krusten ab. Im Augenbereich sind es ca. 30%. Die Krusten fallen in der Regel nach 4-5 Tagen ab.

Risiken

Zu den Risiken gehören Spannungsgefühl, Rötung, Schwellung, Lymphaustritt nach dem Eingriff, Entzündung, Infektionen, bleibende Narben, allergische Hautreaktion und Ausbruch von Lippenherpes.

bea_szalon

Gründe für ein Verbot

  • Schwangerschaft, Periode, Stillzeit, irgendwelche Viren oder bakterielle Krankheiten wie Influenza, Hepatitis, Aids, Tbc und Herpes
  • Bei regelmässigem Einnehmen von Medikamenten wird eine ärztliche Zulassung benötigt
logo-icon-color4

Verboten nach der Behandlung ist

  • Sonnenbad: 8 bis 10 Tage (UV-Licht verändert die Farbe)
  • Solarium,
  • Sport der starkes Schwitzen verursacht
  • Farbänderungen
  • Schwimmbad und Sauna: 10 Tage (Infektionsgefahr)
  • die Kruste abnehmen, abkratzen,
  • fettige oder säurehaltige Creme auftragen bis zur vollständigen Heilung
  • die tätowierte stelle rasieren bis zur vollständigen Heilung
  • die tätowierte Stelle schminken bis zur vollständigen Heilung
pmu_beatrix